SOLMON
Wassersport Akademie

Theorie-Prüfung SKN Sachkunde-Nachweis - Der "Waffenschein" für Wassersportler

In der Theorie-Prüfung zum Sachkunde-Nachweis (SKN) sollst du belegen, dass du vertrauenswürdig genug bist, eine "Notsignal-Waffe" an Bord deines Schiffes zu lagern.

Keine Fahrschule erforderlich Zur Vorbereitung auf die Prüfung ist keine Fahrschule erforderlich. Du musst nur die Prüfung bestehen. Was du dafür tust, ist allein deine Sache.

Dazu musst du dich auf einen - öffentlich bekannten - Katalog von Fragen in einem bunten Mix aus "Ankreuz-Fragen" und "Freitext-Fragen" vorbereiten.

Die Prüfung wird - anders als beim FKN - nicht von "irgendwem" (beispielsweise deinem Praxis-Ausbilder oder einem Mitarbeiter eines Bootsverleihs) sondern von einer professionellen Prüfungskommission abgenommen.

Nur "Themenbereich 9"! In der SKN-Prüfung werden nur Fragen aus dem Themenbereich 9 ( »Not- und Seenotsignalmittel«) des Fragenkatalogs gestellt.

Fragenkatalog SKN
Achtung: Nur der Themenbereich 9
»Not- und Seenotsignalmittel« wird geprüft!
Signalpistole Kaliber 4
Voraussetzungen Besitz des Sportbootführerschein See
Mindest-Alter 18 Jahre
Anzahl Fragen 104 Fragen
Fragebogen 18 Fragen
Pro Frage gibt es 2 Punkte
Bestanden ab 26 Punkte (von 36)
5 Fragen darfst du also ganz; oder 10 Fragen "halb" vermasseln
Zeit in der Prüfung ca. 30 Minuten
Besonderheit Mix aus Ankreuz- und Freitext-Fragen
bei den Ankreuz-Fragen können mehrere Antworten richtig sein
mündliche Fragen erlaubt
Die Prüfer dürfen auch mündliche Fragen zusätzlich zum Fragebogen stellen

Die Theorie-Prüfung ist etwa doppelt so umfangreich, wie die vom FKN und deutlich allgemeiner auf "explosive Gegenstände & Waffen" ausgerichtet, als die Theorie-Prüfung zum FKN.

Viel spannender ist aber: Die Prüfung enthält Freitext-Fragen (bei denen du die Antworten selbst ausfüllen musst) und Ankreuz-Fragen (bei denen mehr als eine Antwort richtig sein kann).

Mündliche Fragen erlaubt! Über den Fragebogen hinaus dürfen die Prüfer auch mündliche Prüfungs-Fragen stellen.

Über den Fragebogen hinaus dürfen die Prüfer auch weitere - mündliche - Fragen stellen. Jedoch müssen ALLE FRAGEN aus dem Fragenkatalog stammen. Die Vorbereitung auf die Prüfung ist also denkbar einfach und verlangt mal wieder nur stures Auswendig-Lernen.

In der Prüfung bekommst du einen Fragebogen mit insgesamt 18 Fragen (von 104). Dieser Fragebogen besteht aus

  • Freitext-Fragen

    Hier musst du die Antwort selbst eintragen. Dabei ist nicht die wortwörtliche, sondern die sinngemäße Wiedergabe der richtigen Antwort gefragt. Außerdem gibt es hier pro Frage 2 Punkte; man kann also auch 1 Punkt für "halb-richtige" Antworten bekommen.

  • Ankreuz-Fragen

    Hier musst du die richtigen Antwort(en) auswählen. Es können mehr als eine Antwort richtig sein. Es ist aber IMMER mindestens eine Antwort richtig.

  • Mündlichen Zusatz-Fragen

    Zusätzlich zum schriftlichen Fragebogen dürfen die Prüfer auch mündliche Fragen stellen. Alle mündlichen Fragen müssen aus dem offiziellen Fragenkatalog stammen.

Das klingt aber alles weitaus schwieriger, als es in Wirklichkeit ist. Schaue dir mal die Fragen an! Da sind viele dabei, die man schon ohne jedwedes Lernen beantworten kann...

So erreichst du uns

SOLMON Wassersport Akademie
Kleine Wasserstr. 2a
18055 Rostock
Andrea Zander
(0381) 383 91 15
© 2007 - 2017 SOLMON Akademie, alle Rechte vorbehalten